www.gerdvonseggern.de

Kontakt / Impressum

§ § §     Rechtliche Hinweise     § § §

Gerd von Seggern © 2013 KrümelDino NAMASTE; von mir soll Gutes ausgehen . . . . . ▲▲▲▲

Kein guter Tag ?       Warum ?


Ein neuer Tag.

Er hat Deine Wünsche nicht erfüllen können ?.

Er hat Dir Ärger gebracht ?. Du hattest Stress ?.


Vertraue der Weisheit:

Es gibt keinen schlechten Tag.

Es gibt nur einen Tag.

Und dieser Tag hat genauso viele Stunden und Chancen

wie die anderen Tage bisher auch.

 

Vertraue der Hoffnung:

Sie gibt Dir Mut für einen neuen Tag,

für viele neue Chancen.

 

Vertraue dem Glauben:

Die Sonne geht gleich unter und - es ist so -

mit ihr die Sorgen des heutigen Tages.


Vertraue Deinem Mut:

Zünde eine Kerze an !

Ein Licht für diesen Deinen Abend.

Und bedenke:

Der morgige neue Tag bringt

Dir viele neue Chancen.

Es wird Dein Tag sein !


Dieser Tag ist Morgen.

Freue dich darauf !.

Es ist DEIN Tag !

Sonnenaufgang in Meierhafe, 2011

ANGST:

Angst manifestiert sich zunehmend dahingehend, dass wir sie eines Tages als Bedrohung empfinden werden. Der Beängstigte wird dieser Bedrohung mit Sicherheit versuchen auszuweichen und auch diesen bedrohenden Situationen versuchen zu umgehen. Stets wird er in jenem Moment versuchen - wie von einem Magnet gesteuert - zurück an die (vermeintlich) sicherere Stelle zurückzukehren.  Das ist ein natürlicher Prozess, der von den nervlichen Wahrnehmungsbahnen gesteuert wird. Das Problem wird dann sein, dass er sich ZWANGsläufig in die Angst hineinsteigern wird, um sie nicht erleiden zu müssen. Die Folge: Verlust der Realität. Die Ursache: Fehlende oder unzureichende Auseinandersetzung mit diesen Ängsten. Der Mensch stellt sich diesen Ängsten nicht, und dass wird ihm sein Schicksal und leider manches mal auch sein Verhängnis ausmachen.


Ein Tipp daher: Setzte Dich möglichst - in Ruhe ! - mit Deinen Ängsten (die in jedem von uns stecken) auseinander und versuche möglichst zunehmend viele Orte einzunehmen, an denen Du Dich sicher fühlst. (Sicherer Hafen).


Ein guter Ausgangspunkt dafür könnte das Innere einer Kirche oder ein Stückchen Wald sein. Und nach und nach könnten dann andere Kirchen und Wäldchen hinzu kommen.


Die geäußerte Angst eines Menschen ist ein ernstzunehmender Faktor, dem möglichst realistisch begegnet werden sollte: „Der Angst ins Gesicht schauen“.

FREI werden, FREI sein !

Frei sein von Hass, Gier, Neid, Verderben, und dem Bösen …  


Viele Menschen sind in unserer heutigen Welt nicht wahrhaftig frei.

Sie sind vielmehr Gefangene ihrer selbst oder Gefangene ihres Kapitals,

Gefangene der Anderen, oder Gefangene des Glaubens.


Frei ist man nur, wenn man sich FREI macht !

Frei von Geld und Materialismus.

Frei von Anderen aber auch von sich Selbst.

EGOismus:

Es gibt einen berechtigten Egoismus.

Das ist nämlich der Teil des Egoismus, welcher Dich - nachdem Du ihn freigesetzt hast - erstarken lässt. Genau so wie der unliebsame Egoismus. Nur dieser Egoismus, wir wollen ihn einmal „gesunden Egoismus nennen“, hat zur Nachfolge, dass Du durch Deine Erstarkung mehr Energie wirst freisetzen können als ohne diesen. Und diese zusätzliche Energie kannst und solltest Du nicht nur für Dich, sondern vor allem für andere opfern. In dieser Betrachtungsweise können wir sicherlich auch von einem guten Egoismus die Rede sein.

LÜGE:

Eine Lüge ist eine Aussage, die nur etwas erdenklich Ungutes bewirken kann.

Erstens bei sich selber, weil man sich die Lüge gut merken muss, damit sie möglichst nicht eines Tages als solche erkannt werden könnte. Und …

Zweitens beim Gegenüber, weil man dadurch nicht nur Ärger und Stress haben könnte, sondern womöglich sogar auch noch einen guten Freund oder den Partner verlieren könnte.


Fakt ist: Die Lüge als Fehlprozess muss aus dem Gehirn.

Mache dich frei von Lügen !

D U   M U S T  ?

Du musst gar nichts !


Du solltest

an Dich selber denken …

und dadurch die erforderliche Kraft erlangen, die dazu nötig ist, anderen helfen zu können.

2010-02-05

Zu spät ?

Ist es wirklich zu spät ?

Es ist nie zu spät, es sei denn die letzte Stunde hat geschlagen.

Es ist nie zu spät um eine Kerze anzuzünden, um damit Deine „dunkle“ Umgebung zu beleuchten.

Es ist nie zu spät umzudenken, neu zu denken, quer zudenken oder auch mal gar nicht zu denken.

Es ist nie zu spät für einen Kompromiss, vielleicht wartet Dein Gegenüber schon lange darauf.

Es ist nie zu spät um sich zu entschuldigen. Wage es, Dein Gegenüber traut sich vielleicht nicht .

Normal:

Normal ist all das, was es gibt.

Denn das was es gibt, ist authentisch.

Daher gibt es auch nichts, was nicht normal ist, eben weil es nicht da ist.


Es ist allenfalls nur anders. Eben normal.

Traumhafter Sonnenuntergang in Dorum, Nordsee 2015

Traumhafter Sonnenuntergang in Dorum, Nordsee 2015